Prolog

Spiegelseele #schreibmitdarkdiamonds

Prolog

Das Telefon klingelte, doch niemand ging ran.

Das Klingeln hallte in der unnatürlichen Stille des großen Hauses wieder. Zwei kleine, nackte Füße tapsten über den kalten Boden. Winzige Puppenhände hielten sich an der kahlen Wand fest. Die großen blauen Augen blickten unwissend auf die rote Farbe auf dem Fußboden. Sie verstand nicht, was die Farbe dort zu suchen hatte. Tapsend versuchte sie, die glänzende Farbe zu erreichen. Sie war noch warm und klebrig. Mit einem „Patsch“ schlugen ihre Hände in das nasse Rot. Quietschend betrachtete sie, wie die Farbkleckse sich verteilten. Dunkle Spritzer, auf hellem Grund. Gerade wollte sie noch einmal in die Farbe schlagen, als sie ausrutschte und unsanft auf ihren Hintern fiel.

Einen Augenblick irritiert blickten ihre großen blauen Augen umher, dann fing sie an zu weinen.

Immer wenn sie weinte, kam jemand um sie zu trösten.

Doch dieses Mal kam niemand.

Das Telefon hörte auf zu klingeln, doch sie schrie weiter.

1. Happy Birthday Kate